Kirche BB

Das ökumenische Straßenfest 2006

Den Besuchern unseres diesjährigen ökumenischen Straßenfestes zwischen Martin Luther und St. Klemens wurde wieder viel geboten. Auch wenn es fast ein wenig zu heiß, und die Konkurrenz groß war (z.B. das Spiel Deutschland / Schweden), es war wieder ein sehr schönes Fest.

Bei so einem Wetter war neben den leckeren Kuchen und der musikalischen Umrahmung die 'neue' Kühltheke von St. Klemens ein Highlight auf dem "Wiener Straßenkaffee".

Die Gospelmesse "HE"
Aus der Erfahrung mit dem Singspiel vor zwei Jahren heraus, bei dem viele der Mitspieler fast den ganzen Tag mit Aufbau, Proben, Aufführung und Abbau beschäftigt waren und deshalb gar keine Zeit hatten das Straßenfest zu genießen oder dabei mitzuhelfen, und andererseits die Aktiven auf dem Straßenfest keine Zeit hatten sich die Aufführung von "Die Schrift an der Wand" anzusehen, wurde das "Großprojekt" der Chöre, die Gospelmesse "HE" diesmal am Vorabend des Straßenfestes aufgeführt.
Angelika Bernhard-Peltonen und Bernd Würth hatten mit einem ökumenischen Projektchor aus Männern und Frauen im Alter von 12 bis 82 Jahren in den vergangenen Wochen diese Messe von von Simon Zemzik einstudiert.
Auch wenn manch einer mit den englischen Texten oder den Rhythmen anfänglich zu kämpfen hatte, wir haben uns da durchgebissen hat am Ende war jeder mit Leib und Seele dabei.
Der Applaus eines großen Publikums und ein gemütlicher Abend auf der Wiese vor St. Klemens waren der krönende Abschluss dieses Chorprojekts.

Dank der Fotografen und dem "Web-Master" von St. Klemens, gibt es wieder eine schöne Bildergalerie vom Straßenfest:


Danke!
Bernd Müller, der dieses Jahr wieder mit vollem Einstatz die Vorbereitung und Durchführung des Straßenfestes geleitet hat, und natürlich allen anderen (und das waren wieder eine ganze Menge Leute), die mitgeholfen haben dieses grosse Fest zu gestalten sei hier noch einmal ganz herzlich für ihren Einsatz gedankt.


Autor: Lutz Sparmann
Letzte Änderung: 03.07.2006 21:25